UFOs – Unfertige Objekte No.1: Krabbentasche

 

Um die Zeit zu überbrücken, die ich auf das Tocknen meiner ergatterten Strickstoffe warte nehme ich mir heute einmal meine UOFs vor.

Seit zwei Jahren benutze ich schon meine Krabbentasche – ohne dass ein vernünftiges Futter drin ist. Schaut mal hier:

DSC04965

ständig stülpt sich der Beleg oben nach außen und meine Haarbürste hängt andauernd in den offenliegenden Webfäden fest.

Für meinen anstehenden Urlaub an der See ist die Krabbentasche aber ideal. Ich will sie unbedingt mitnehmen.

Der Stoff war mal ein Rest, den ich bei Ikea erstanden habe. Von der Struktur her ein Polsterstoff.  Dicke, fest gewebte Gabardine. Ich glaube der lief damals als Kinderstoff. Wozu man allerdings so einen festen Kinderstoff braucht ist mir schleierhaft. Für meine Tasche allerdings ist er ideal.

Darum kommt jetzt endlich Futter ein.  Hier das Futter und noch ein blauer Reißverschluss (Endlosreißverschlus, der ist noch vom Overallprojekt übrig).

DSC04966

Ein Schnittmuster hatte ich damals für die Tasche nicht, hab einfach frei Schnauze zugeschnitten und zusammengenäht – also Methode à la Flo… ^^

 

Das ist aber gar nicht so klug gewesen – denn jetzt fehlt mir der Schnitt zum Nacharbeiten mit anderem Stoff und für das Futter habe ich auch keine Vorlagen.

Also muss ich wohl oder übel wieder so arbeiten wie vorher. Also: Auflegen, Dumrumschneiden und hoffen, dass es einigermaßen passt. Anschließend verstürzen und das Wendeloch mit der Hand verschließen. Die nervigste Arbeit überhaupt…

Aber schnell gehts – und fertig ist das erste Teil, das mich seit Jahren geärgert hat.

DSC04967

 

Hätte ich schon längst mal machen sollen. Die Tasche ist es wert. Ein toller Blickfang.

DSC04968

 

Also Leute:  macht eure UFOs fertig!!!!!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>